was sich so tut und was nicht.

So. Dann wollte ich auch mal wieder berichten, was sich hier so in den letzten Monaten hier getan hat.

Den Sommer haben wir in vollen Zügen genossen, wir hatten auf der Terrasse einen großen Pop-Up Pool stehen und waren an den heißen Tagen immer wieder drin.
Im Oktober haben wir eine Hecke (Hainbuche) gepflanzt und den Pool dazu genutzt, die Pflanzen zwischenzulagern.

2016-10-20-at-09-05-12

2016-10-20-at-11-30-52

2016-10-20-at-17-33-54

2016-10-20-at-11-30-42

Einen Amberbaum haben wir ebenfalls gepflanzt (ich LIEBE ihn!) :-)

Somit ist der Garten fertig :-)

Neben dem Haus haben wir jetzt noch gerade (machen wir alles selbst) alles für eine zu pflasternde Fläche vorbereitet, hier wird irgendwann mal ein Wohnwagen abgestellt werden, bis dahin kommt unser Hänger dorthin. Auf der bisherigen Rasenfläche ist der Rasen eh nie richtig angegangen bzw. war verbrannt/kaputt. Und da wir uns in 1-2 Jahren einen WW zulegen wollen, muss eine Stellfläche her.
Und ein entsprechend großes Tor musste demnach auch her.

Dann hat Torsten den Mutterboden von der bisherigen Rasenfläche nach vorne vors Haus verfrachtet und den Schotter vorm Haus auf die zu pflasternde Fläche getauscht.

Fotos folgen.

Was ziemlich negativ aufgefallen ist: Wir hatten ein paar kleinere Mängel, die wir auch direkt unseren BL geschrieben haben. Wir mussten JEDESMAL, nach 1-2 Wochen, nach dem Stand der Dinge fragen, weil sich die Gewerke nicht bei uns gemeldet hatten.
Das ist insofern ärgerlich, weil es Zeit und Nerven kostet, es früher am Anfang NICHT so war.

Aktuell warten wir mal wieder. Das große Rollo am Hebeschiebeelement quietscht wie Hulle. Am 2.11. haben wir unseren BL angeschrieben, der das dann auch direkt weiter geleitet hat, so schrieb er.
12 Tage bis her.
Bei anderen Dingen hat es noch länger gedauert.
Vielleicht sollten wir mal wieder öfter bloggen 😉

One thought on “was sich so tut und was nicht.