Apr 12

Wir haben ein „Loch“ – Tag 1

Yeaaaah, gestern haben wir durch einen Bekannten (der auch im Baugebiet baut) erfahren, dass Viebrock wohl schon angefangen hat auf unserem GrundstĂŒck, da sie gerade schon mal da waren 😉

Es wurde erst vermessen und dann ausgehoben fĂŒr die Bodenplatte. DAS mussten wir uns natĂŒrlich heute direkt anschauen fahren.
Als wir ausstiegen waren wir erst mal baff: DAS ALLES? So groß soll unser Haus werden?

Als Torsten dann das Haus abgesteckt hat, sah man aber, dass doch noch eine Menge Garten und FlĂ€che drumherum (fĂŒr Garage) bleibt 🙂

Trotzdem ein tolles GefĂŒhl, dass man jetzt schon was sehen kann 🙂

Ich bin wie ein kleines Kind rumgesprungen „Wir haben ein Loch, wir haben ein Loch“ 😀

IMG_4134

IMG_4140

IMG_4156

Mrz 25

Bauzeitenplan

Heute kam dann nun das Schreiben von Viebrockhaus, dass wir wie folgt eingeplant sind:

  • Baubeginn – KW17 (2014)
  • Bauzeit – 4 Monate zzgl. 3 Wochen Betriebsferien
  • Fertigstellung – KW36 (2014)
  • Bauabnahme – KW37 (2014)

Ist zwar nun doch lĂ€nger als wir gehofft haben, aber dafĂŒr ist es dann auch fertig inklusive aller WandflĂ€chen, Böden und Decken.

Also nur noch einziehen und wohlfĂŒhlen. Mal sehen wie wir die 3 Wochen Betriebsferien effektiv nutzen können, damit diese nicht ganz verschenkte Wochen sind.

Feb 22

Unser Land :)

Gestern haben wir es nun getan – wir haben den Kaufvertrag fĂŒr UNSER LAND unterschrieben 🙂

Blick aufs GrundstĂŒck
IMG_3658 copy

Blick aus unserem Garten in Richtung Straßen – da fehlt halt noch das Haus – aber unsere Laterne ist da 🙂
IMG_3659 copy

Jan 20

Neuer Start

Wie schon berichtet, dĂŒrften wir nun das GrundstĂŒck beurkunden und dann bebauen – nur halt leider nicht so wie es in unserer Bungalowplanung aussah.

Aber es nĂŒtzt ja nichts, also alles wieder zurĂŒck auf Start und neu anfangen.

So soll es nun werden – ein Edition 470: (Musterbild von Viebrockhaus)
Edition 470

Wir werden im EG unten den Erker weiter rausziehen (+1 m) und somit dann im OG einen Balkon am Schalfzimmer haben.

Die Grundrisse schauen derzeit so aus – unser Entwurf:
20140120_EG
20140120_OG

Am kommenden Freitag ist dann schon wieder Servicetermin – bis dahin sollen die Zeichnungen fertig gestellt sein. Es wird dann alles fĂŒr den neuen Bauantrag vorbereitet. Da wir diesmal voll und ganz im Baufenster bleiben, sollte es keine Probleme geben.

Jan 10

bauen ja, aber nicht so

Wir hatten bereits im Oktober 2013 unseren Bauantrag eingereicht, nachdem der Bebauungsplan rechtskrĂ€ftig wurde. Diesen haben wir dann, da nicht beurkundet werden konnte, zurĂŒck erhalten. Der Mitarbeiter vom Bauaufsichtsamt hat sich eine Kopie unseres Antrages gemacht und wollte diese dann innerhalb der Behörde diskutieren, da wir mit unserem Vordach außerhalb der Baugrenze liegen.

Soweit so gut und eine nette Geste.

Gestern haben wir dann mal beim Bauamt nachgefragt, was daraus geworden ist. Tja, und dann gab es das böse erwachen:
1) Die EingangsĂŒberdachung dĂŒrfen wir so nicht bauen, da diese kein untergeordnetes Teil ist und somit zum HauptgebĂ€ude gehört und dieses nicht außerhalb der Grenzen erreicht werden darf. Eine untergeordnete EingangsĂŒberdachung – also eine kleines nachtrĂ€glich angebrachtes Dach ohne StĂŒtzen zum Boden – ist erlaubt.
2)Laut Bebauungsplan ist folgendes erlaubt:

  • „In den allgemeinen Wohngebieten (WA) sind bauliche Anlagen in Form von ĂŒberdachten Terrassen und eingeschossigen Anbauten bis zu einer Tiefe von 2,00 m ĂŒber die rĂŒckwĂ€rtige Baugrenze hinaus zulĂ€ssig (§ 9 Abs. 1 BauGB; zu den eingeschossigen Anbauten siehe auch textliche, gestalterische Festsetzung Nr. 1)“
  • „Die eingeschossigen Anbauten gemĂ€ĂŸ textlicher Festsetzung Nr. 1.7 sind zu mindestens 50 % ihrer AußenflĂ€che in Glas auszufĂŒhren (Wintergarten).“
  • Das Problem ist, dass unser Wintergarten, welcher diese 2,00m ausnutzt, zwar zu mehr als 50% aus Glas besteht, jedoch auch hier kein untergeordnetes GebĂ€ude darstellt, sondern eine Erweiterung des HauptgebĂ€udes ist und somit ist dieses nicht zulĂ€ssig. Die Art von Wintergarten die hier gemeint ist, sind diese nachtrĂ€glich angebauten WintergĂ€rten. Das HauptgebĂ€ude muss in sich geschlossen sein und einen Abschluß innerhalb der Baufensters haben.

    Also heißt es nun, einmal bitte komplett neu planen :/